Skip to main content

Grundwissen über Kettensägen: Benzin- oder Elektrosäge?

Benzin oder Elektro Kettensäge

Kettensägen finden in vielerlei Hinsicht Anwendung. Ganz gleich ob für den Forstarbeiter im Wald (z.b. für Baumfällarbeiten) oder für den Hobby und Garten-Heimwerker. Kettensägen erweisen sich allgemein  als ein sehr mächtiges und hilfreiches Werkzeug, welches maßgebend dazu dient, die Arbeit bei der Brennholzherstellung zu erleichtern. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei Varianten, der Benzin- und der Elektro-Kettensäge.

Im folgenden möchten wir uns einmal näher mit dem Thema befassen und auf die einzelnen Vor- und Nachteile eingehen.

Benzin oder Elektro Kettensäge?

Gerade Neueinsteiger im Selbstwerber-Bereich für Holz stellen sich häufig die Frage: Benzin oder Elektro Kettensäge? Was nun wirklich besser ist, lässt sich nicht immer eindeutig beantworten. Doch eines ist klar, jede Art hat ihre Vor- und Nachteile. Doch eines vorweg: Wir raten bei häufigerer Nutzung prinzipiell immer zu mit Benzinmotoren angetriebenen Kettensägen.

Denn diese haben einen großen nicht zu unterschätzenden Vorteil gegenüber Elektro Kettensägen. Während Sie bei der Elektro-Kettensäge immer das Kabel im Auge behalten müssen, haben Sie dieses Problem bei einer Benzinsäge nicht. Dafür ist die Benziner aber auch oft etwas schwerer und unhandlicher bei der Bedienung. Bei der Elektro-Kettensäge haben sie umgekehrt den Vorteil, das diese schneller einsatzbereit und zudem umweltschonender ist – je nachdem welchen Strom Sie beziehen.

Die Top5 der beliebtesten Kettensägen

AngebotBestseller Nr. 2
Makita Benzin-Kettensäge 40 cm, EA3200S40B- Schnittschutz
  • Leichtstart durch Federunterstützung
  • Einhebelbedienung mit Stellung für Kaltstart, Betrieb und Stopp
  • Katalysator für reduzierte Abgasbelastung
  • Automatische Ölpumpe mit einstellbarer Fördermenge
  • Metall-Zackenleiste
AngebotBestseller Nr. 3
58CC 20" BENZINKETTENSÄGE + 2 x KETTEN - KOSTENLOSER TRAGEKOFFER - STANGENABDECKUNG -WERKZEUG- Schnittschutz
  • STARKER & VERLÄSSLICHER 58cc MOTOR
  • 20" STANGE KOMPLETT MIT 2 x KETTEN
  • KOSTENLOSER TRAGEKOFFER, STANGENABDECKUNG, WERKZEUG + MEHR
  • 2.3KW/ 3.1HP MOTORLEISTUNG
  • CE/ GS UND EU-II GENEHMIGUNG!
AngebotBestseller Nr. 4
Benzin Motorsäge 52cc Kettensäge 2,2KW / 3 PS Motorkettensäge Kettensägen 52 ccm Motorsägen- Schnittschutz
  • Kettensäge 52cc mit 2,2kW / 3,0 PS
  • automatische Kettenschmierung
  • seitlicher Kettenspanner
  • leichtgängiger Seilzugstarter
  • inklusive 4-Zahn-Baumkralle
Bestseller Nr. 5
SCHTER Benzin Kettensäge Motorsäge 52CC Grau- Schnittschutz
  • Nominale Leistung: 3PS / 2,2 kW
  • Führungsschiene: 18' Zoll / 46 cm
  • Aluminium-Motorblock
  • Hubraum: 52cc
  • Tankvolumen: 550 ml

Worauf Sie beim kauf einer Kettensäge achten müssen?

Zunächst einmal sollten Sie immer drarauf schauen, das die Säge den aktuellen Sicherheitsanforderungen entspricht. Hierzu zählen auch die ISO Normen. In der Regel verfügen die Sägen auch über sogenannte Siegel wie z.b. TÜV oder andere Prüforganisationen. Des weiteren sollten Sie auch den Preis immer im Auge behalten. Die Preise können sich dabei erheblich unterscheiden. Es gibt Kettensägen für unter 100 Euro – bis hin zu mehreren Hundert Euro. Wer jedoch nur gelegentlich die Kettensäge benötigt, kann auch gerne auf ein günstigeres Modell zurückgreifen.

Ebenso wichtig ist die Schwertlänge, also die Länge des Sägeblattes. Ein nicht zu vernachlässigender Punkt. Hier sollten Sie bedenken, das Sie evtl. dickere Baumstämme sägen möchten, was mit einer Kettensäge mit kurzer Schwertlänge nicht möglich ist.

Was Sie sonst noch benötigen – Sicherheitskleidung und Motorsägenkurs

Selbstverständlich sollten Sie niemals ohne fachgerechte und geprüfte Schnittschutzkleidung mit einer Kettensäge hantieren. Hierzu gehören maßgebend die Schnittschutzhose, Forsthelm und Schnittschutzstiefel. Auch kann es nie schaden über einen Motorsägen-Schein zu verfügen, auch wenn es im privaten Bereich bis heute (Stand: 2017) keine gesetzliche Pflicht dafür gibt. Gerade bei der Sicherheitskleidung wollen viele angehende Selbsterwerber gerne etwas Geld sparen. Das liegt zum einen daran, das die Schnittschutz-Ausrüstung nicht gerade billig ist, und zum anderen weil häufig die Risiken gnadenlos unterschätzt werden. Bei den aktuellen Holzpreisen lohnt sich aber trotz hochwertiger Sicherheitskleidung das Holzmachen immer noch. Un wer möchte schon schwere Schnittverletzungen riskieren, um ein paar Euro zu sparen.

Weiterführende Informationen:

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung dieser Seite: 5,00 von 5 (33 Bewertungen)


Ähnliche Beiträge